Elektronisches Fahrtenbuch von myBizApps zur Hauptseite


App für Google Android basierende Handys





Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, schicken Sie uns bitte eine Mail.


Inhalt

  1. Allgemein
  2. Installation / Update
  3. Anerkennung Finanzamt
  4. GPS, Tracking, Ortserkennung
  5. Export und Formate
  6. Bedienung

1. Allgemein

1.1. Gibt es ein Handbuch oder eine Bedienungsanleitung?
Leider noch nicht. Es ist gerade am entstehen. Diese FAQ sollen so lange die dringensten Fragen klären. Sollten Sie noch Fragen haben, die hier nicht behandelt werden, schreiben Sie doch bitte an: myBizApps@gmail.com

1.2. Ich bin neu in der Android-Welt. Können sie mir bei der Bedienung des Smartphones helfen?
Auf mobilhelden.de finden sie ein kostenloses E-Book mit Tips, Tricks & Hacks für Android Smartphones. Ausführlich werden Themen wie Bedienung, Sicherheit, Apps, ... erklärt. Sie können das E-Book als PDF Version herunter laden und auch auf dem Smartphone offline benutzen.


2. Installation / Update

2.1. Können die Daten der Demo Verion in die Pro Version übernommen werden?
Ja! Die Funktionalität ist unter "Erfassen" > Menü > "Einstellungen" > "Fartenbuch Daten" zu finden.
Erstellen sie in der Demo Version ein Backup. In der Pro gibt es einen speziellen Menu Eintrag "Restore von Demo ..." mit dem sie das Backup in die Pro Version einlesen können.

2.2. Können die Daten vom alten aufs neue Smartphone übernommen werden?
Ja! Die Funktionalität ist unter "Erfassen" > Menü > "Einstellungen" > "Fartenbuch Daten" zu finden.
Erstellen sie auf dem alten Smartphone ein Backup. Kopieren sie das Backup aufs neue Smartphone. Mit "Restore ..." können sie das Backup auf dem neuen Handy wieder einlesen.
Die Verzeichnisse zum Kopieren und Wiederherstellen der Backups finden Sie unter "Erfassen" > Menü > "Einstellungen" > "Fartenbuch Daten" > Backup Verzeichnis
Tip: Das Backup Verzeichnis auf dem neuen Smartphone finden sie sehr einfach, indem sie zunächst ein Backup erstellen. Kopieren sie die die .bak Datei vom alten Smartphone bitte in dasselbe Verzeichnis. Zum kopieren kann z.B. der "ES Datei Explorer" verwendet werden.

2.3. Beim Erstellen eines Backups oder beim Export kommt immer wieder die Fehlermeldung: "Das Basisverzeichnis konnte nicht erstellt werden. Die letzte Einstellung wird verwendet". Diese Meldung kommt bei allen Verzeichnissen, die man probiert.
Beim Zugriff auf das Smartphone via USB sind viele Verzeichnisse gesperrt. D.h. sol lange das Smartphone mit dem Rechner verbunden ist funktioniert das Backup oder andere Funktionen nicht. Trennen Sie in diesem Fall bitte die Verbindung.

2.4. Muss man das Fahrtenbuch erneut kaufen, wenn man sich ein neues Handy zulegt?
Nein. Die Apps im Market sind nicht an das Handy gebunden, sondern an den Benutzer-Account. Man kann seine Apps auf allen Geräten mit dem gleichen Account benutzen, ohne noch mal dafür bezahlen zu müssen.

2.5. Muss man für Updates bezahlen?
Nein, Updates sind kostenlos. Falls sie dennoch aufgefordert werden zu bezahlen: Wurde das Benutzerprofil auf dem Smartphone geändert? Funktioniert ein Update bei anderen Apps? Sonst bitte beim Marktplatzbetreiber nachfragen, der Entwickler hat da keinen Einfluss.

2.6. Wie kann ich das Fahrtenbuch erwerben, wenn ich keine Kreditkarte habe?
AndroidPIT und pdassi sind Marktplätze, auf denen man auch per PayPal bezahlen kann.
- Vollversion Fahrtenbuch bei AndroidPIT
- Fahrtenbuch bei pdassi
Laut Beschreibung erhält man von pdassi auch Rechnungen (ganz unten): http://android.pdassi.de/orderinfo.php

2.7. Wie kann ich das Fahrtenbuch updaten, wenn ich es im Market von pdassi erworben habe?
pdassi bieten auf ihrer Website (http://android.pdassi.de) eine Marktplatz App an. Sie können diese App auf ihr Handy laden und damit ihre Apps direkt herunterladen und aktualisieren.

2.8. Ist für den Betrieb des Fahrtenbuchs eine Verbindung ins Internet notwendig?
Prinzipiell ist keine Internet Verbindung nötig. Sämtliche Daten werden auf dem Smartphone/Tablet gespeichert. Zum versenden von Exportierten Daten via EMail wird eine Internetverbindung benötigt. Die Daten können allerdings auch mit der SD-Karte ausgetauscht werden. Ohne Internetverbindung funktionieren auch zusätzliche Dienste wie die automatische Lokalisierung, schnelles Initialisieren des GPS und die Kartendarstellung nicht.


3. Anerkennung Finanzamt

3.1. Welche behördlichen Anforderungen gibt es zum Führen eines Fahrtenbuchs?
Für die Annerkennung eines Fahrtenbuchs gibt es in Deutschland besondere Anforderungen hinsichtlich der Vollständigkeit der Angaben und der Verhinderung bzw. der Dokumentation von nachträglichen Änderungen.
Ein Fahrtenbuch hat - unabhängig davon wie es erstellt wurde - den amtlichen Anforderungen zu entsprechen, um anerkannt werden zu können.
Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat mit Schreiben vom 21.01.2002 Anforderungen an ein Fahrtenbuch festgelegt und mit Schreiben vom 07. 07.2006 und 18.11.2009 die Anforderungen an den Nachweis der betrieblichen Nutzung von Kraftfahrzeugen konkretisiert.
Das Fahrtenbuch (myLogBook) wurde konsequent anhand der Vorgaben des BMF zur Vollständigkeit der Angaben und der Verhinderung bzw. der Dokumentation von nachträglichen Änderungen entwickelt.
Schreiben vom 18.11.2009 als PDF-Datei

3.2. Welche Bedingungen werden vom Finanzamt zur Anerkennung gefordert?

  1. Die Aufzeichnungen müssen zeitnah und fortlaufend (lückenlos) vorgenommen werden.
  2. Zur Verhinderung von Manipulationen ist eine geschlossene Form der Aufzeichnung erforderlich, so dass Änderungen, Streichungen und Ergänzungen erkennbar sind.
  3. Ausdrucke aus Tabellenkalkulationsprogrammen sind nicht ordnungsgemäß.
  4. Zwingend bei beruflichen Reisen sind die Angaben: Datum, Reiseziel, aufgesuchter Kunde/Geschäftspartner bzw. Gegenstand der dienstlichen Verrichtung sowie bei Abschluss der Fahrt der erreichte Gesamtkilometerstand.
  5. Ein Verweis auf andere Unterlagen ist unzulässig. Die Angaben sind im Fahrtenbuch zu machen.
  6. Umwegfahrten sind gesondert auszuweisen, auch wenn sie verkehrsbedingt (z.B. Umleitung, Stau) waren.
Eine allgemeine Bestätigung, dass das Fahrtenbuch vom Finanzamt anerkannt wird, gibt es nicht. Benutzer, die das Fahrtenbuch für das Finanzamt führen möchten, müssen dies zunächst von ihrer zuständigen Behörde bestätigen lassen.

3.3. Was bedeutet es Aufzeichnungen zeitnah und fortlaufend (lückenlos) vorzunehmen?
Die zeitnahe und fortlaufende Aufzeichnung ist Aufgabe des Fahrers. Zur Verifikation werden Datum und Zeit der Aufzeichnung durch das Fahrtenbuch protokolliert.
Ein Betriebsprüfer beurteilt nicht vorrangig die Software, sondern die von Ihnen damit erstellten Aufzeichnungen. Er hat immer die Möglichkeit, ein Fahrtenbuch nicht anzuerkennen, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass die Aufzeichnungen unvollständig oder nicht zeitnah gemacht worden sind, oder widersprüchliche Angaben enthalten. Dazu können Querprüfungen von Tachoständen aus dem Fahrtenbuch mit Werkstattquittungen oder ein Vergleich des Fahrtenbuchs mit dem Datum von Tankbelegen oder sonstigen Dokumenten herangezogen werden. Die Vollständigkeit und Plausibilität des Fahrtenbuchs kann nur der Anwender selbst sicherstellen.
Wird das Fahrtenbuch wahrheitsgemäß, korrekt und vollständig geführt, wird es bei der Betriebsprüfung keine Probleme geben. Schließlich ist laut Schreiben des BMF ein elektronisches Fahrtenbuch anzuerkennen, "wenn sich daraus dieselben Erkenntnisse wie aus einem manuell geführten Fahrtenbuch gewinnen lassen."

3.4. Wie wird mit nachträglichen Änderungen und Streichungen verfahren?
Zu nachträglichen Änderungen heisst es in den BMF-Schreiben:
"Beim Ausdrucken von elektronischen Aufzeichnungen müssen nachträgliche Veränderungen der aufgezeichneten Angaben technisch ausgeschlossen, zumindest aber dokumentiert werden."
Alle Daten können im Fahrtenbuch (myLogBook) ausschliesslich durch die Anwendung bearbeitet werden. Bei Änderungen und Streichungen bleiben die Originaldatensätze erhalten. Sie werden bei einer Auflistung gesondert ausgewiesen (mit einem Verweis auf die korrigierten Datensätze). Ausdrucke können unter Zuhilfenahme der nicht maipulierbaren Originaldaten verifiziert werden.
Auch Backups können nicht manipuliert und erneut eingespielt werden. Wie beim Exportieren werden Backups mit einer elektronischen Signatur versehen, die beim Wiederherstellen überprüft wird. Die Integrität manipulierter Backups ist nicht gegeben. Sie können nicht zurückgespielt werden.

3.5. Wie wird sicher gestellt, dass die exportierten Dateien nicht manipuliert wurden?
Prinzipiell können die Daten aller Dateien geändert werden - auch von PDF Dateien. Das einzige Verfahren zum Schutz einer Datei vor Manipulation ist eine digitale Signatur. Das Fahrtenbuch unterstützt dieses Verfahren. Unter Zuhilfenahme von Kryptographieverfahren wird für jede exportierte Datei ein einzigartiger Schlüssel berechnet mit dem man die Integrität der signierten elektronischen Informationen prüfen kann.
Beim Export von Fahrtenbuch Daten werden immer 2 Dateien übertragen. Eine Datei enthält die Daten von Fahrten, Belegen oder Kosten. In der zweiten Datei mit der Endung .sig ist die Signatur enthalten. Überprüfen Sie hier die Integrität der Daten: http://mybizapps.de/VerifySignature.php

3.6. Woran kann das Finanzamt erkennen, dass ein Report nicht manipuliert wurde?

  1. Berichte für das Finanzamt tragen in der Überschrift immer den Titel "Aufstellung Finanzamt". Beispiel für einen Report und die zugehörige Signatur
  2. Für jeden Eintrag wird eine fortlaufende Id vergeben. Bei Änderungen wird auf den "Original" Datensatz verwiesen. Lücken würden sofort auffallen.
  3. Manipulationen an Dateien, die vom Fahrtenbuch exportiert wurden, sind nicht möglich. Die Integrität jeder Datei kann mit Hilfe einer digitalen Signatur überprüft werden (siehe oben).
  4. Valide Signaturen können ausschliesslich durch das Fahrtenbuch erstellt werden. Deshalb können Reports auch nur durch das Fahrtenbuch erstellt werden. Manuelles erstellten von Reports ist nicht möglich.

3.7. Wir ein Tabellenkalkulationsprogramm für den Betrieb des Fahrtenbuchs benötigt?
Die Daten können in zwar einem Format (CSV) exportiert werden, das die weitere Verwendung in einem Tabellenkalkulationsprogramm ermöglicht, z.B. zum erstellen eigener Auswertungen. Der Einsatz eines Tabellenkalkulationsprogramms ist für den Nachweis beim Finanzamt nicht nötig.

3.8. Können die vorgeschriebenen Daten vollständig erfasst werden?
Zur Vollständigkeit der Daten heisst es in den BMF-Schreiben:
"Ein Fahrtenbuch muss mindestens folgende Angaben enthalten: Datum und Kilometerstand zu Beginn und Ende jeder einzelnen betrieblich/beruflich veranlassten Fahrt, Reiseziel, Reisezweck und aufgesuchte Geschäftspartner. Wird ein Umweg gefahren, ist dieser aufzuzeichnen. Für Privatfahrten genügen jeweils Kilometerangaben; für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte genügt jeweils ein kurzer Vermerk im Fahrtenbuch."
Folgende Felder können im Fahrtenbuch (myLogbook) erfasst werden:
Fahrer, Fahrzeug, Start Datum + Zeit, Start Ort, Start Kilometerstand, Ende Datum + Zeit, Ende Ort, Ende Kilometerstand, Grund (i.V.m. Kategorie), Notiz
Zusätzliche Angaben können über das Notizfeld gemacht werden, dadurch sind Verweise auf andere Unterlagen nicht nötig. Auch Umwegfahrten selbst wenn sie verkehrsbedingt sind (z.B. Umleitung, Stau) können über das Notizfeld angegeben werden.

3.9. Kann man stornierte Einträge in der Historie verbergen?
Stornierte Einträge können nicht komplett gelöscht werden wegen der Nachvollziehbarkeit fürs Finanzamt. Sie können jedoch zur besseren Übersichtlichkeit ausgefiltert werden. Bei der Verwaltung eines Fahrzeugs kann dafür die Option "für das Finanzamt" deaktiviert werden. Dadurch entstehen allerdings Lücken in der Historie und der Hinweis "für das Finanzamt" entfällt auf Reports. Deshalb muss bei Reports für das Finanzamt immer die Option aktiviert sein.


4. GPS, Tracking, Ortserkennung

4.1. Wie funktioniert die GPS Funktionalität?
Es gibt 3 Bereiche, die die GPS Funktionalität nutzen:

  1. Bei Erfassen der Fahrten kann die Streckenlänge automatisch ermittelt werden (Tracking Schwelle).
  2. Auf der Seite zum Verwalten der Orte kann über GPS automatisch die Adresse des aktuellen Standorts ermittelt werden (mittlerer Button). Man kommt auch in den Dialog, wenn man beim Erfassen einer Fahrt auf den Button <Ort> Klickt (Adressauflösung).
  3. Beim Erfassen einer Fahrt wird automatisch der nächste Ort aus der Liste der Orte ausgesucht (Ortserkennung).
Voraussetzung ist ein guter GPS Empfang. Die Genauigkeit muss mindestens so gut sein, wie der jeweils konfigurierte Schwellenwert.
Infos über die Genauigkeit gibt es indem man sich beim jeweiligen Dialog im Menü die GPS-Info anzeigen lässt.
Die Schwellen zur Distanzerfassung und zur Ermittlung der Orte werden unabhängig konfiguriert. Konfiguration unter: "Erfassen" > Menü > "Einstellungen" > "GPS"

4.2. Die automatisch ermittelte Distanz (GPS) weicht von der tatsächlich gefahrenen Distanz (Tacho) ab. Kann man das automatisch korrigieren lassen?
Die vom Fahrzeug, als auch GPS gemessenen Strecken hängen von vielen Faktoren ab und sind nie ganz genau. Damit die Abweichung zwischen GPS und Fahrzeug sehr klein wird kann man bei den Fahrzeugeinstellungen einen Kompensationswert eintragen "GPS Abweichung (pro 100 km)".
Beispiel: Bei einer Fahrt von 100km ist die Strecke, die das GPS ermittelt 100,7 km. Als GPS Abweichung trägt man dann 0.7km ein. Falls die gemessene Strecke geringer ist, kann man natürlich auch einen negativen Wert eintragen.

4.3. Orte werden bei der Erfassung nicht gefunden
Den Orten werden beim Erstellen oder Bearbeiten ihre Koordinaten automatisch zugewiesen. Dabei muss das GPS aktiv sein und eine Verbindung zum Internet bestehen, damit die eingegebene Adresse aufgelöst werden kann. Sobald eine Koordinate aufgelöst werden konnte wird der Button zur Darstellung der Karte aktiv und die Felder Längen- und Breitengrad gefüllt. Die korrekte Position kann über die Karte verifiziert werden. Orte ohne Koordinate sind in der Liste der Orte dunkelgrau hinterlegt.

4.4. Werden durch die Benutzung des GPS Kosten verursacht?
Das GPS selber funktioniert über Satellit und ist kostenfrei. Da das Initialisieren des GPS sehr lange dauert, wird versucht eine Datei mit den aktuellen Standort-/GPS-Daten aus dem Internet zu laden (aGPS). Eine automatische Einwahl kann Kosten verursachen. Es geht aber auch ohne diese Datei - dann dauert es halt länger.

4.5. Beim automatischen Erfassen der gefahrenen Strecke geht die GPS Verbindung verloren. Die zurückgelegten km verschwinden und müssen am Ende manuell eingegeben werden. Woran kann das liegen?
Sehr oft liegt es daran, dass eine Batterie Saver App installiert ist, z.B. JuiceDefender, GreenPower, 2x Battery, Battery Saver, Battery Defender, ... Apps dieser Art sparen Energie, indem sie Energieverbraucher wie WLAN, Bluetooth, 3G/4G, usw. drosseln oder abschalten. Unter anderem beeinflussen sie auch das GPS oder Dienste, die im Hintergrund ausgeführt werden - wie die Streckenerfassung. Damit die Streckenerfassung möglich ist, müssen sie das Fahrtenbuch als Ausnahme definieren oder den Battery Saver abschalten.


5. Export und Formate

5.1. Wo kann man das Export Format auswählen und konfigurieren?
Unter "Historie" > Menu > "Einstellungen" kann man den Export an individuelle Bedürfnisse anpassen.

5.2. Ich will Daten exportieren, was aber nicht funktioniert. Auch das Backup scheint nicht zu klappen.
Falls beim Backup oder Export eine Meldung erscheint, dass nich auf die SD-Karte geschrieben werden kann, muss der Pfad zur SD-Karte konfiguriert werden unter:
    "Erfassen" > Menu > "Einstellungen" > SD-Card Verzeichnis (ganz unten).
Prüfen des Backup-Verzeichnisses:
    "Erfassen" > Menu > "Einstellungen" > "Backup Verzeichnis"
Prüfen des Export-Verzeichnisses:
    "Historie" > Menu > "Einstellungen" > "Export Verzeichnis"

5.3. Was muss man einstellen, damit Umlaute und Sonderzeichen richtig exportiert werden?
Das liegt an der Codierung der Zeichen und am verwendeten Betriebssystem. Die Zeichen werden zum Beispiel auf einem Windows System anders interpretiert als auf einem Mac. Ändern sie die Kodierung in den Exporteinstellungen: "Historie" > Menu > "Einstellungen" > "Export Einstellungen" > "Encoding"

5.4. Beim Import in das WISO Fahrtenbuch habe ich leider ein Problem. Bei WISO gibt es nicht nur einen Grund der Fahrt sondern auch verschiedene Arten (z.B. Dienstreise, Privatfahrt, Fahrtentätigkeit etc.). Beim Fahrtenbuch gibt es nur "Von/zur Arbeit", "Privat" und "Geschäftlich".
Als Freiberufler benötige ich jedoch für geschäftlich veranlasste Fahrten mindestens zwei Auswahlmöglichkeiten, da ich sowohl umsatzsteuerpflichtige als auch umsatzsteuerbefreite geschäftlich veranlasste Fahrten durchführe und diese auch getrennt abrechnen und dem Finanzamt nachweisen muss. Die vom Fahrtenbuch 3 vorgegebenen Auswahlmöglichkeiten lassen sich daher nicht mit denen von WISO in Übereinstimmung bringen.
Was muss man einstellen, damit Umlaute und Sonderzeichen richtig exportiert werden?

Die Lösung sind die Kategorien bei den Gründen. WISO kann damit die unterschiedlichen Geschäftsfahrten unterscheiden und auswerten.

5.5. Gibt es Beispiele für die unterschiedlichen Export Formate?
Auf der Seite http://mybizapps.de/index.html sind bei der Beschreibung der Formate auch jeweils ein Beispiel hinterlegt.

5.6. Die exportierte Mail kommt nicht an. Woran könnte das liegen?
Die Mail könnte durch den Spam Filter aussortiert worden sein. Bitte überprüfen sie auch die Mail Adresse.

5.7. Die Mail wird verschickt, jedoch fehlt der Anhang. Warum werden keine Daten exportiert?
Manche Smartphones haben Probleme Mails mit mehreren Anhängen zu versenden. Aus diesem Grund wurde ein Kompatibilitätsmodus eingeführt. Im Kompatibilitätsmodus werden nur die Nutzdaten versendet, nicht jedoch die Signatur. Sollten sie die Signatur dennoch benötigen, finden sie diese im konfigurierten Export Verzeichnis. Die Einstellung für den Kompatibilitätsmodus finden sie unter:
    "Historie" > Menu > "Einstellungen" > "Medium"


6. Bedienung

6.1. Wie können Rückfahrten oder Kopien von Fahrten erstellt werden?
Bei der Historie lange auf eine vorhandene Fahrt drücken. Es erscheint ein Menu, aus dem die gewünschte Funktionalität gewählt werden kann.

6.2. Wie kann ich für die Gründe "Kategorien" anlegen?
Auf den Button (rechts neben der Kategorie) oder Lange auf das Kategorie Feld drücken, dadurch wird es editierbar und eine neue Kategorie kann eingetragen werden.

6.3. Wie lösche ich die Historie/Belege/Kosten bzw. stelle ich das App komplett auf Null zurück?
Die Historie kann gelöscht werden unter: "Erfassen" > Menü > "Einstellungen" > "Fartenbuch Daten" > "Daten zurücksetzen".
Damit wird die Historie, die Belege und die Kosten gelöscht. Fahrzeuge, Orte und Gründe bleiben erhalten.
Um komplett alles zu löschen müssen sie In die Anwendungsverwaltung ihres Handys wechseln (Einstellngen > Anwendungen > Anwendungen verwalten), das Fahrtenbuch auswählen und dort "Daten löschen".

6.4. Warum wird beim Durchschnittsverbrauch bei dn Belegen ein Fragezeichen angezeigt?
Die Strecke zwischen 2 Tankvorgängen ist fix. Wenn nicht ganz voll getankt wird, entspricht die getankte Menge nicht der tatsächlich verbraucht Menge. Dadurch kann auch nicht der tatsächliche Verbrauch berechnet werden.
Beim Erfassen der Tankbelege kann eingetragen werden, ob voll getankt wurde. Wenn das nicht der Fall ist, wird das Fragezeichen dargestellt und die Daten aufsummiert, bis wieder voll getankt wurde.

6.5. Wozu muss man beim Fahrzeug den "Mail-Empfänger" eintragen?
Fahrten können in der Vollversion abhängig vom Fahrzeug per Mail versandt werden. Die Mail Adresse wird automatisch ins Mail-Programm übernommen.

6.6. Wozu wird beim Fahrzeug "Anfangs-Tacho" und "Anfangs-Tank" konfiguriert?
"Anfangs-Tacho" ist der aktuelle Tachostand, "Anfangs-Tank" ist die Mange an Kraftstoff, die sich im Tank befindet, wenn man beginnt das Fahrtenbuch zu führen (geschätzt). Die Eingaben sind nötig, damit der Durchschnittsverbrauch berechnet werden kann.

6.7. Beim Beenden der Fahrt, die aus einer Vorlage erstellt wurde, steht der falsche Wert im Ziel-Tacho / Delta Feld. Warum ist das so?
Überprüfen sie die Einstellung "Vorgabe Ziel-Tacho" unter "Erfassen" > Menu > Einstellungen. Dort sollte "Vorgabe" eingestellt sein. Bei "Leer" wird der Inhalt gelöscht.

6.8. Das Konfigurieren der SD-Karte funktioniert nicht. Es erscheint die Meldung "Ungültiger Pfad-vorherige Einstellungen werden übernommen".
Grundsätzlich wird die Überprüfung des SD-Karten Verzeichnisses durch Android-System-Funktionen übernommen. Sollte der Pfad nicht akzeptiert werden, gibts ein grundsätzliches Problem.
Der Zugriff auf das Verzeichnis kann z.B. mit dem "ES Datei Explorer" überprüft werden. Der gültige Pfad wird im Verlauf dargestellt. Dieser kann direkt im Fahrtenbuch verwendet werden.
Wurde die SD-Karte entfernt? Vielleicht muss das Handy neu gestartet werden, damit die Karte wieder richtig eingebunden wird?
Ist die Karte mit einem Schreibschutz versehen?

6.9. Wie können Adressen von Google Maps übernommen werden?
Navigieren Sie in Goolgle Maps an die Stelle mit der gewünschten Adresse. Drücken Sie diese Stelle mehrere Sekunden. Es erscheint ein kleines Fenster mit der gewünschten Adresse. Kurzes Drücken auf das Fenster genügt, um die Details anzuzeigen. Navigieren Sie dann auf "Diesen Ort teilen" und wählen in der Liste "Fahrtenbuch PRO (myLogbook)" aus. Nun erscheint ein Dialog des Fahrtenbuchs zur Vervollständigung und Übernahme der Daten.



Impressum